FB 6 Mathematik/Informatik

Institut für Mathematik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Institutsdirektor

Prof. Dr. Matthias Reitzner

Prof. Dr. Matthias Reitzner
Tel: +49 541 969 2239
Fax: +49 541 969 2770
mreitzne@uni-osnabrueck.de

Willkommen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Mathematischen Instituts der Universität Osnabrück.

Die Universität Osnabrück und der mathematische Fachbereich wurden im Jahr 1974 gegründet. Im Jahr 2004 entwickelte sich dann aus dem Fachbereich Mathematik das jetzige Institut für Mathematik. Mathematik war also seit der Gründung Kernelement der Universität. Die Bedeutung der Mathematik an der Universität wird unter anderem dadurch unterstrichen, dass die Reine Mathematik eines der Profilelemente der Universität Osnabrück darstellt.

Seit der Gründung der Universität waren sowohl das Lehramtsstudium als auch das Diplomstudium der Mathematik etabliert. Zum Wintersemester 2011/12 wurde der neue Bachelorstudiengang Mathematik eingeführt, zusätzlich zum bereits etablierten 2-Fächer-Bachelor Mathematik, an die sich der Masterstudiengang Mathematik mit Anwendungsfach anschließt.

Am Institut für Mathematik wird auch die Lehramtsausbildung für Grund-, Haupt- und Realschule, sowie für Berufsbildende Schulen und Gymnasien durchgeführt.

Das Institut gliedert sich in fünf forschungsstarke und international anerkannte Arbeitsgruppen: Algebra und Diskrete Mathematik, Angewandte Analysis, Mathematikdikaktik, Stochastik und Topologie. Ein besonderer Erfolg ist die Einwerbung des durch die DFG geförderten Graduiertenkollegs ''Kombinatorische Strukturen in der Geometrie'', das im Herbst 2013 seine Arbeit mit 8 Doktoranden und 2 Postdoktoranden aufgenommen hat. Auch außerhalb des Kollegs gibt es in Drittmittelprokjekten zahlreiche Doktoranden und Postdocs. Dies unterstreicht die exzellente und international erfolgreiche Forschungsarbeit der beteiligten Wissenschaftler und verleiht dem Institut ein internationales Flair.