FB 6 Mathematik/Informatik

Institut für Mathematik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Mathematische Forschung in Osnabrück

Die Mathematik an der Universität Osnabrück gliedert sich in fünf Forschungsbereiche, nämlich die Arbeitsgruppen Algebra/Diskrete Mathematik, Angewandte Analysis, Mathematikdidaktik, Stochastik und Topologie/Geometrie, die allesamt international gut aufgestellt sind. Davon zeugen Publikationen in führenden mathematischen Zeitschriften, Organisation von internationalen Konferenzen, Herausgebertätigkeiten, Buchveröffentlichungen, eine hohe Publikationsdichte und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs. Es bestehen Forschungskooperationen mit Ann Arbor, Genua, Karlsruhe, Mainz, Princeton, Sheffield, Singapur, Stanford, Wien.

Die Arbeitsgruppen Algebra/Diskrete Mathematik, Angewandte Analysis, Stochastik und Topologie/Geometrie des Mathematischen Instituts sowie die Arbeitsgruppe Kombinatorische Optimierung des Instituts für Informatik tragen gemeinsam das DFG-Graduiertenkolleg 'Kombinatorische Strukturen in der Geometrie'. Das Graduiertenkolleg finanziert acht Doktoranden und zwei Postdoktoranden. Es laufen verschiedene Drittmittelprojekte, die unter anderem von der DFG, dem DAAD, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Humboldt-Stiftung finanziert sind.